Gesetzlicher Berufsbetreuer (m/w)

Gesamtdauer: 9 Wochen
Praktikum:  
Ferien: 30.10.2017 bis 03.11.2017
Maßnahmenummer: 962/293/17
Unterrichtszeiten: Mo. bis Fr. von 08:25 bis 15:25 Uhr
Unterrichtsart: Dozentengeführter Frontalunterricht anhand von Lehrbüchern unter Nutzung der Schulbibliothek
Kosten: 0,00 € bei Vorlage eines Bildungsgutscheins
Privatzahler: Informationen für Privatzahler hier
Teilnehmerzahl: max. 26

Hinweis: Personen, die eine strafrechtlich relevante Eintragung nach § 32 BZRG haben oder ein Verbraucherinsolvenzverfahren nach §§ 304 ff. InsO durchlaufen haben oder derzeit durchlaufen, werden von den Betreuungsgerichten als nicht geeignet angesehen und daher nicht zum gesetzlichen Berufsbetreuer bestellt.

Mit unserer zertifizierten Weiterbildung können auch Fachfremde und Arbeitsuchende einen schnellen Einstieg in die Betreuungsbranche schaffen. Die Weiterbildungskosten werden für Arbeitsuchende von der Arbeitsagentur / Jobcenter per Bildungsgutschein übernommen.

Kostenangebot anfordern

Fordern Sie hier unser unverbindliches Kostenangebot für den Bildungsgutschein für Ihren gewünschten Lehrgang an. Dieses Angebot können Sie dann direkt beim Amt (Jobcenter / Arbeitsamt) vorlegen.

* Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen.

Gesetzlicher Berufsbetreuer (m/w)

Folgende Lehrinhalte werden von Fachdozenten erteilt:

der Unterricht zum Thema Recht erfolgt unter Leitung von Rechtsanwalt Kreutzer sowie weiteren RA und Juristen

  • Rechtliches Basiswissen für den Berufsbetreuer:
    Umgang mit dem Gesetz, Staatslehre, allgemeines und besonderes Schuldrecht (z.B. Kauf-, Miet-, Arbeitsrecht), gesetzliche Schuldverhältnisse, Erbrecht
  • Grundlagen der Betreuung: Auswahl, Bestellung und Beendigung der Betreuung, Handlungsmaximen, Betreuungsführung in den Aufgabenkreisen Vermögens-, Personen-, Gesundheitssorge, Aufenthaltsbestimmung, Wohnungsangelegenheiten, Besonderheiten wie Einwilligungsvorbehalt, Patientenverfügung, Vergütung, Haftung
  • Überblick Sozialgesetzbücher I - XII, Arbeitslosengeld I + II, Sozialhilfe, Eingliederungshilfe, Verfahren, Pflegeversicherung
    Abschluss der Themen Recht: mit zwei schriftlichen Prüfungen
  • Psychiatrische Krankheitsbilder, Therapieverfahren, Suchterkrankungen, Kommunikation
    Klausur

 

Zurück